Suche
  • info@hexenbergverein.de
  • Tel. 035605-40105
Suche Menü

Jahresrückblick 2019

Aller guten Dinge waren drei – das Hexenjahr 2019 im Rückspiegel

Gut waren sie in der Tat, die drei Dinge, die der Hexenbergverein diesjährig auf die Beine gestellt hat. Dabei reden wir hier nur von den großen und sehr aufwendigen Aktivitäten. Der Sommernachtsball im August sowie die musikalisch umrahmte Gute-Nacht-Geschichte seien an dieser Stelle nochmals zu erwähnen. Den Jahresabschluss bildete – in bereits 19-jähriger Tradition – die Parkweihnacht.

2001 aus der Taufe gehoben und in den nachfolgenden Jahren mit viel Herz und Hexenfleiß aufgepäppelt, ist sie aus dem Orts- und Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken. Und so war sie auch im letzten Dezember ein kleines, aber feines Highlight mit bewährtem Konzept: eine gemütliche, familiäre Atmosphäre, nur so viel Kommerz wie nötig und dabei immer dem Anspruch folgend, ausschließlich von eigener Hand Hergestelltes an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Das Ganze wurde noch mit guter Musik, einer illustren Märchenaufführung, einem fröhlichen Kinderprogramm und dem Erscheinen von Weihnachtsmann und Weihnachtsengeln bereichert.

Fertig! Was hier recht simpel klingt, bedarf jedoch monatelanger Vorarbeit. Da wird geplant, organisiert, diskutiert, gestritten, gestrickt, gehäkelt, gebastelt, gebaut, gebacken, gekocht, gebraut, geschrieben, gedichtet, geprobt, geputzt, geschmückt … Was hinter den Hexenkulissen abläuft, bleibt dem Gast natürlich verborgen. Und so soll es auch sein. Doch an dieser Stelle ist es geboten, auch dies einmal anzusprechen und all denen zu danken, die dafür sorgen, dass unsere Veranstaltungen immer zu etwas Besonderem wurden und hoffentlich künftig auch werden. Zunächst sind natürlich die Hexenberger zu nennen, die mit ganz viel Herzblut, Enthusiasmus und Fleiß an die Umsetzung der Vorhaben gehen. Das ist Ehrenamt! Dabei sind solche Aktivitäten wie das Zampern, der Fastnachtstanz, das Skat- und Rommé -Turnier und die Verkehrsteilnehmerschulungen noch nicht einmal erwähnt. Obwohl unser Verein im letzten Jahr Zuwachs bekam und sich damit verjüngt hat, ist manches allerdings nicht ohne die Unterstützung von Freunden des Vereins zu stemmen. Da können wir inzwischen auf „Stammpersonal“ zählen. Sie sind einfach da und helfen, ohne große Worte zu machen. Ein ebenso verlässlicher Partner ist stets der Bauhof der Gemeinde Neuhausen. Ein dickes herzliches Danke allen. Schön, dass es euch gibt!

Und schon geht es an die Vorbereitung des aktuellen Hexenjahres, welches mit dem Zampern am 8. 2. 2020 und dem Fastnachtstanz am 15.2.2020 startet.

Wir freuen uns auf ein spannende Zeit, auf tolle Veranstaltungen mit neugierigen Besuchern und unser 20-jähriges Jubiläum am 3. Oktober, das wir mit einem Hexenaus-Flug würdig begehen werden.

error: Der Inhalt dieser Seite ist geschützt !!